Seit 2010 hat SD-M im Auftrag der deutschen Bundesregierung globale Standards für wesentliche Nachhaltigkeits-/ESG-Indikatoren erstellt ("Sustainable Development Key Performance Indicators", SD-KPIs). Die SD-KPInform® Datenbank für über 6.400 Unternehmen und die SD-KPIndex® Familie für Aktien- und Unternehmensanleihen-Indizes werden von Asset Ownern, Asset Managern, Banken und Datenprovidern lizensiert. SD-M® ist damit globaler Pionier für standardisierte ESG-Integration.

BaFin, BVI, GDV, ESMA, EIOPA, EZB und EBA empfehlen, wesentliche ESG-Risiken im Risikomanagement zu integrieren, um langfristig die risikoadjustierte Finanzperformance zu steigern. Laut BaFin-Merkblatt sollen ESG-Risiken strategisch berücksichtigt werden, z.B. mittels SD-KPI Standard 2016-2021, der je drei wesentliche ESG-Risiken in 68 Industrien definiert. Der SD-KPI Standard stellt eine Mainstream-fähige Alternative zur restriktiven EU-Taxonomie dar.

Auch der Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) des Rates für Nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung empfiehlt den SD-KPI Standard für die Wesentlichkeitsanalyse. SD-KPIs sind "wesentlich für Geschäftstätigkeit und Finanzperformance" und "bedeutsamste nichtfinanzielle Leistungsindikatoren in der nichtfinanziellen Erklärung gemäß § 289c HGB"; so auch der Titel einer Broschüre, die Bundesumweltministerium und SD-M herausgegeben haben.

SD-M bietet folgende ESG-Dienstleistungen an:   

SD-M in den Medien: dpnETF StreamFonds professionellInstitutional Money, IPE Institutional Investment, Portfolio Institutionell, Private Banking MagazinResponsible Investor.  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.